Immo-Schnellsuche nach:
- KFZ-Kennzeichen
* Postleitzahl (1- bis 5-stellig)
* Ortsname
- Aktenzeichen
- UNIKA-ID

* Suche verfeinern durch Kombinieren
z.B.: 15 Frankfurt für Frankfurt/Oder
und 6 Frankfurt für Frankfurt am Main
Berater

Provisionsfrei! Die kleine Kapitalanlage sucht neuen Eigentümer

Ausführliche Objektinformationen erhalten Sie über unser Büro kostenfrei!

 
PLZ / Ort
39340 Haldensleben
 
KFZ-Kennzeichen
HDL
 
Kreis
Börde
 
Kaufpreis
110.500 EUR
 
Grundstück
2.095 m²
 
Wohnfläche
555 m²
 
Zimmer
21
 
Objektbeschreibung

Zwangsversteigerungsobjekt!
Versteigert wird ein teilsaniertes 7-Familien-Wohnhaus im Gründerzeitstil mit Nebengelassen und einem Gartenanteil.
Das Wohnhaus besteht aus 2 Gebäudeseiten die durch eine große Hofdurchfahrt getrennt ist.
In der linken Gebäudeseite befinden sich 3 Wohnungen. In der rechten Gebäudeseite befinden sich 4 Wohnungen.
Das Haus ist voll unterkellert bis auf die Hofdurchfahrt. So hat jede Gebäudehälfte einen separaten Kellerbereich und separate Hauseingänge. Der Dachboden ist nicht ausgebaut.
Es besteht eine Ausbaureserve im linken Gebäudeteil im 1.OG und im Dachgeschoss.
5 Wohnungen wurden saniert. Es erfolgte eine Teilsanierung des Kellers.
In den Nebengebäuden befand sich bis zum Ende der DDR eine Gerberei.
Das benötigte Wasser für den Betrieb wurde von einem mittlerweile zugeschütteten Brunnen entnommen.
Die Nebengebäude umschließen die Hoffläche und trennen vom Hausgarten ab.
Im Wohnhaus besteht ein Sanierungs-und Modernisierungsstau.
Quelle: Verkehrswertgutachten vom 15.04.2019

Die Immobilie wird zwangsverwaltet.
Nach Informationen der Zwangsverwaltung sind derzeit 5 Wohnungseinheiten vermietet.

derzeitige Gesamtmiete p.m. 1.253,94 €
derzeit vermietete Fläche gesamt: 271,50 m²

Durch die Zwangsverwaltung wurde die Hoffläche befestigt, die Hauseingänge saniert sowie die Kellertreppen eingebaut.
Quelle: Zwangsverwaltung vom 25.7.2019

Ein Energieausweis liegt nicht vor. Die Ausweispflicht besteht nicht bei Eigentumswechsel durch Zwangsversteigerung.
Quelle: Informationsbroschüre des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zur EnEV 2009

Sonstige Angaben

Baujahr: 1889
Befeuerung/Energieträger: Erdgas leicht
Heizungsart: Zentralheizung

Das beschriebene Objekt befindet sich in einem Zwangsversteigerungsverfahren.
Diese Immobilie befindet sich in einem Zwangsversteigerungsverfahren. Der angegebene Kaufpreis ist ein möglicher Zuschlagspreis im laufenden Zwangsversteigerungsverfahren. Die Zustimmung unserer Auftraggeberin ist die Voraussetzung für den Erwerb.

Der Verkehrswert beträgt € 221.000,00.
Die Erlöserwartung der Gläubigerin beträgt mind. € 110.500,00

Möchten Sie auch Ihre Immobilie verkaufen? Sprechen Sie uns an. In unserer Interessentendatenbank finden wir vielleicht auch den passenden Käufer für Ihr Objekt.

Ausstattung

Dach: Satteldach
Fassade: teilw. gedämmt, verputzt und gestrichen, Straßenansicht, Putz
Wände: massiv, teilw. Leichtbauweise
Fenster: ISO-Kunststoff,
Hauseingangstür: Originalholztüren
Zimmertüren: Holz
Bodenbeläge: Fliesen, Laminat, PVC
Wandbeläge: Fliesen, Tapete
Geschosstreppe: Holz
Sanitär: Badewanne, Waschtisch, WC
Heizung: zentral, Heizungsanlage mit Warmwasserversorgung, Plattenheizkörper mit Thermostatventilen

Die Lage

Die Stadt Haldensleben liegt zwischen der Magdeburger Börde, der Colbitz-Letzlinger Heide und Elbaue. Durch Haldensleben fließt der Fluss Ohre.
Haldensleben liegt an der B 71 Magdeburg - Salzwedel - Uelzen sowie an der B 245 Halberstadt - Haldensleben. Über Landstraßen sind unter anderem Oebisfelde, die B 1 und die B 189 erreichbar. Außerdem besitzen die nahegelegenen Autobahnen A 2 und A 14 Ausfahrten nach Haldensleben.

Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Bus und Bahn) ist gut.
Geschäfte des täglichen Bedarfs, Kindertagesstätten, Schulen etc. sind in Haldensleben ausreichend vorhanden.
Das Objekt befindet sich im Stadtteil Haldensleben I (frühere Bezeichnung: Neuhaldensleben)