Immo-Schnellsuche nach:
- KFZ-Kennzeichen
* Postleitzahl (1- bis 5-stellig)
* Ortsname
- Aktenzeichen
- UNIKA-ID

* Suche verfeinern durch Kombinieren
z.B.: 15 Frankfurt für Frankfurt/Oder
und 6 Frankfurt für Frankfurt am Main

Zwangsversteigerung zwei Hotelgebäude nebst Zubehör

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um zwei Hotelgebäude nebst Zubehör.

 
PLZ / Ort
88499 Riedlingen
 
KFZ-Kennzeichen
BC
 
Kreis
Biberach
 
Kaufpreis
auf Anfrage
 
Objektbeschreibung

------------------------------------------
VERSTEIGERUNGSDATEN / TERMINSBESTIMMUNG:
------------------------------------------
Aktenzeichen: 2 K 26/12

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 21.04.2015 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz, im Rathaus Riedlingen, 88499 Riedlingen, Marktplatz 1, großer Sitzungssaal, EG, öffentlich versteiger werden:Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Riedlingen:

lfd. Nr. 1, Gemarkung Riedlingen, Flurstück 3/5, Gebäude- und Freifläche, Marktplatz 7 mit 220 m², Blatt 914 BV 1,
lfd. Nr. 2, Gemarkung Riedlingen, Flurstück 3/7, Gebäude- und Freifläche, Kaufhausgasse 1 mit 230 m², Blatt 914 BV 2,

Zusatz zu Ifd.Nr. 1: BV 6 zu 1:
Auf diesem Grundstück ruht die dingliche Wirtschaftsberechtigung. Gebäudebuch I 52

Lfd. Nr. 1:
Objektbeschreibung/Lage für Lfd. Nr. 1 und 2 (lt. Angabe d. Sachverständigen) :
- ohne Gewähr - :
Es handelt sich um ein 3- und 4-geschossiges Hotelgebäude; Gesamtwohn- und Nutzfläche ca. 671 m² in zentraler Lage.

Verkehrswert: 338.000,00 €

Lfd. Nr. 2:
Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
siehe unter Lfd. Nr. 1

Verkehrswert: 334.000,00 €

davon entfällt auf Zubehör:
500,00 € (diverse Lagerregale),
1.800,00 € (2 x Spülmaschinen),
1.500,00 € (Gewerbe Waschmaschine),
1.500,00 € (Gewerbe Trockner),
1.000,00 € (Telefonanlage),
5.000,00 € (Gastronomieküche),
500,00 € (2 x Wurstaufschnittmaschinen),
500,00 € (Edelstahlgeräte),
1.000,00 € (4 Kühlaggregate),
3.000,00 € (Gewerbe Heißmangel),
500,00 € (1 x Metzgerei Backofen).

------------------------------------------
OBJEKTBESCHREIBUNG:
------------------------------------------
Die ca. 1840 errichteten Gebäude wurden tlw. von ca. 1952 bis 2009 erweitert und modernisiert.

Hotelgebäude Marktplatz 7:
Das 3-geschossige in Massivbauweise errichtete Gebäude ist teilunterkellert und verfügt über ein ausgebautes Dachgeschoss. Die Gesamtwohn-/nutzfläche beträgt ca. 395,41 m². Die Räumlichkeiten teilen sich auf in:

KG: Kellerräume.
EG: ehem. Metzgerei, Wurstküche, Windfang, Flur, Telefonzelle, Gastraum, Nebenraum, WCs,
1. OG: Saal/Ausschank, Küche.
2. OG: Flur, Schlafen, Raum (gefangen), Wohnen/Essen, Zimmer, Büro, Bad, Küche, ehem. Bad, Verbindungsgang zum Gebäude Kaufhausgasse 1.
3. OG: Gästezimmer mit Bad.
1. DG: Raum.
Spitzboden: Raum.

Das Objekt weist eine zweckmäßige, individuelle Grundrissgestaltung auf. Der bauliche Zustand ist noch befriedigend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

Hotelgebäude Kaufhausgasse 1:
Das 3-geschossige Gebäude wurde in Massivbauweise errichtet. Die Räumlichkeiten teilen sich auf in:

EG: Garage, 2 Räume, Kühlraum, Heizraum.
Zwischengeschoss: alle Räume Rohbau.
1. OG: Gästezimmer mit Bad, "Kalte Küche/Kühlraum (zugänglich über Küche Marktplatz 7).
2. OG: Gästezimmer mit Bad, Wäscherei/Bügelraum, Dachterrasse.
3. OG: Gästezimmer mit Bad.

Der bauliche Zustand ist befriedigend. Es besteht ein Unterhaltungsstau und allgemeiner Renovierungsbedarf. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

Sonstige Angaben

WICHTIGE INFOS:

1) Diese Zwangsversteigerung wird veröffentlicht von immobilienpool.de als technischer Dienstleister im Namen und Auftrag der jeweiligen Amtsgerichte - eine Maklertätigkeit erfolgt nicht. Veröffentlichung im Auftrag und Namen von:

Amtsgericht Biberach
Alter Postplatz 4
88400 Biberach
Telefon: 07351/590

2) Aus rechtlichen Gründen erteilen wir keine Auskünfte. Fragen zum Objekt richten Sie bitte  an den Gläubiger / -Vertreter oder das Amtsgericht.

Gläubiger / -Vertreter:
KSK Biberach, Frau Teutsch, Tel.: 07351 570-2325,
AZ.: 45/Eh

3) Bieter haben auf Verlangen im Termin sofort Sicherheit i. d .R. in Höhe von 10 % des Verkehrswertes (§ 68 ZVG) zu leisten oder nachzuweisen. 1. Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen. 2. Sicherheit kann gem. § 69 ZVG geleistet werden durch einen frühestens 3 Werktage vor dem Versteigerungstermin von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellten Ver­rechnungsscheck, eine Bankbürgschaft oder die Über­weisung der Sicherheit auf das Konto der Gerichtskasse ca. eine Woche VOR der Versteigerung. Eine Besichti­gung ist nur im Einvernehmen mit dem Eigentümer, Mieter oder Pächter möglich

4) a) Bei dem hier genannten Kaufpreis handelt es sich um den gerichtlich festgesetzten Verkehrswert, der bei der Versteigerung unter- oder überschritten werden kann. b) Falls der Wert eines finanziellen Betrags 0,5 beträgt oder die Zimmeranzahl bzw. eine Flächenangabe ebenfalls mit 0,5 angegeben ist, so hat dies technische Gründe der Datenübertragung und lässt sich leider nicht vermeiden. Wir bitten dies zu entschuldigen. 

5) Allgemeine Informationen zur Zwangsversteigerung, zu Terminaufhebungen und evtl. das Gutachten erhalten Sie unter www.versteigerungspool.de.

6) Alle Angaben ohne Gewähr.

Sonstige Angaben:
Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom entsprechenden Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Ausstattung

WICHTIGE INFOS:

1) Diese Zwangsversteigerung wird veröffentlicht von immobilienpool.de als technischer Dienstleister im Namen und Auftrag der jeweiligen Amtsgerichte - eine Maklertätigkeit erfolgt nicht. Veröffentlichung im Auftrag und Namen von:

Amtsgericht Biberach
Alter Postplatz 4
88400 Biberach
Telefon: 07351/590

2) Aus rechtlichen Gründen erteilen wir keine Auskünfte. Fragen zum Objekt richten Sie bitte  an den Gläubiger / -Vertreter oder das Amtsgericht.

Gläubiger / -Vertreter:
KSK Biberach, Frau Teutsch, Tel.: 07351 570-2325,
AZ.: 45/Eh

3) Bieter haben auf Verlangen im Termin sofort Sicherheit i. d .R. in Höhe von 10 % des Verkehrswertes (§ 68 ZVG) zu leisten oder nachzuweisen. 1. Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen. 2. Sicherheit kann gem. § 69 ZVG geleistet werden durch einen frühestens 3 Werktage vor dem Versteigerungstermin von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellten Ver­rechnungsscheck, eine Bankbürgschaft oder die Über­weisung der Sicherheit auf das Konto der Gerichtskasse ca. eine Woche VOR der Versteigerung. Eine Besichti­gung ist nur im Einvernehmen mit dem Eigentümer, Mieter oder Pächter möglich

4) a) Bei dem hier genannten Kaufpreis handelt es sich um den gerichtlich festgesetzten Verkehrswert, der bei der Versteigerung unter- oder überschritten werden kann. b) Falls der Wert eines finanziellen Betrags 0,5 beträgt oder die Zimmeranzahl bzw. eine Flächenangabe ebenfalls mit 0,5 angegeben ist, so hat dies technische Gründe der Datenübertragung und lässt sich leider nicht vermeiden. Wir bitten dies zu entschuldigen. 

5) Allgemeine Informationen zur Zwangsversteigerung, zu Terminaufhebungen und evtl. das Gutachten erhalten Sie unter www.versteigerungspool.de.

6) Alle Angaben ohne Gewähr.

Sonstige Angaben:
Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom entsprechenden Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Die Lage

Die Versteigerungsobjekte befinden sich im Stadtkern von Riedlingen (ca. 7.119 Einwohner).

Die ebenen Grundstücke sind unregelmäßig geschnitten. Bei den Erschließungsstraßen handelt es sich um voll ausgebaute Wohn- und Geschäftsstraßen mit regem Durchgangsverkehr. Es sind überdurchschnittliche Beeinträchtigungen durch Straßenverkehr am Marktplatz und normale Beeinträchtigungen an der Kaufhausgasse feststellbar. Die Nachbarschaftsbebauung besteht aus gewerblichen und wohnbaulichen Nutzungen. Es handelt sich um eine mittlere Wohnlage und eine gute Geschäftslage. Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs, Verwaltung und eine Bushaltestelle befinden sich in unmittelbarer Nähe. Schulen und Ärzte sind nach ca. 500 Metern zu erreichen.